Wie schreibt man ein Gedicht

Wie schreibt man ein Gedicht

Gedichte zu schreiben ist nicht einfach. Es gibt diejenigen, die es leichter haben, und diejenigen, die es etwas komplizierter finden, es perfekt zu machen. Aber wenn du lernen willst wie schreibt man ein gedicht, gibt es bestimmte Tipps, die wir Ihnen geben können, die Ihnen helfen, sicherzustellen, dass dies kein Problem ist.

Möchten Sie wissen, was der Schlüssel zum Schreiben von Gedichten ist? Wie schreibt man ein Gedicht über Liebe, Nostalgie oder Fantasie? Dann zögern Sie nicht, im Folgenden zeigen wir Ihnen alles, was Sie wissen müssen.

Schreiben Sie ein Gedicht, was sollten Sie wissen, bevor Sie es tun?

Schreiben Sie ein Gedicht, was sollten Sie wissen, bevor Sie es tun?

Bevor Sie anfangen, ein Gedicht zu schreiben, gibt es einige grundlegende Konzepte, die Sie nicht weglassen können, denn sie sind schließlich die Essenz der Poesie. Eines dieser Konzepte hat mit den Elementen eines Gedichts zu tun. Wissen Sie, woraus es besteht?

die Gedichte bestehen aus drei Elementen wichtig:

  • Ein Vers, der jede Zeile des Gedichts ist.
  • Eine Strophe, die eigentlich eine Reihe von Versen ist, die in einem Zug gelesen werden können und wie ein Absatz aussehen.
  • Ein Reim, auf den sich die Verse decken. Nun kann man im Reim eine Assonanz finden, wenn nur die Vokale zusammenfallen; Konsonant, wenn Vokale und Konsonanten zusammenfallen; und freier Vers, wenn Sie keinen Vers reimen (dies ist der aktuellste). Ein Beispiel könnte sein "Obwohl sich der Affe in Seide kleidet / niedlich bleibt". Wie Sie sehen können, fällt das Ende des Verses in jedem zusammen, und das wird Konsonantenreim genannt. Wenn wir andererseits sagen: "Als Mitternacht kam / und das Kind in Tränen ausbrach, / erwachten die hundert Tiere / und der Stall wurde lebendig ... / und sie näherten sich / und streckten sich dem Kind / ihren hundert Hälsen entgegen" , sehnsüchtig / wie ein erschütterter Wald. Wenn Sie bemerken, dieses Gedicht von Gabriela Mistral (Romanze aus dem Stall von Bethlehem) gibt uns Assonanz Kind, lebendig und erschüttert; gerade als sie aufwachten und näher kamen. Sie enden mit Vokalen, aber nicht mit Konsonanten.

Andere zu berücksichtigende Elemente

Ein weiteres Grundkonzept, wie man ein Gedicht schreibt, ist das Metriken. Dies ist die Summe der Silben in einem Vers und ist sehr wichtig, da jeder Vers eine Anzahl von Silben haben muss, die sich auf das letzte Wort beziehen. Wenn dieses Wort lautet:

  • Akut: noch eine Silbe.
  • Llana: bleibt wo du hast.
  • Esdrújula: Eine Silbe wird abgezogen.

Dann können sie natürlich gegeben werden poetische Lizenzen wie Synalepha, Synärese, Pause usw. das würde den Takt eines Verses oder das ganze Gedicht verändern.

Schließlich müssen Sie auch die Struktur berücksichtigen. Das heißt, wie sich die verschiedenen Verse reimen und konstruiert werden. Es muss gesagt werden, dass es mehrere Typen gibt, und jeder kann sich mit dem einen oder anderen wohler fühlen.

Tipps zum Schreiben eines Gedichts

Tipps zum Schreiben eines Gedichts

Wenn Sie auf die leere Seite blicken, müssen Sie sich sehr darüber im Klaren sein, wie man ein Gedicht schreibt, und das geht wie folgt:

Wissen Sie, worüber Sie das Gedicht schreiben werden

Ein Liebesgedicht zu schreiben ist nicht dasselbe wie ein Hassgedicht. Es ist auch nicht dasselbe, ein realistisches Gedicht zu schreiben wie ein Fantasiegedicht oder eines mit einem bestimmten Thema. Bevor Sie loslegen, müssen Sie wissen, worüber Sie schreiben möchten, denn einige Sätze, die sich ohne weiteres reimen, macht jeder, aber das Reimen und Erzählen ist schon komplizierter.

Beherrschung der lyrischen Sprache

Poesie ist weder ein Roman, in dem man erweitern kann, was man will, noch ist es eine Kurzgeschichte, in der man eine Geschichte mit einer begrenzten Anzahl von Wörtern erzählt. In einem Gedicht muss man die Worte selbst schön machen, nicht nur wegen der Worte, sondern auch wegen des Rhythmus, des Klangs ...

Seien Sie sich klar über die Botschaft und das Ziel, das Sie suchen

Es ist wichtig, dass Sie nicht nur wissen, worüber Sie schreiben sollen, sondern auch im Hinterkopf behalten was willst du vermitteln, Was ist das Ziel beim Schreiben dieses Gedichts oder was soll der Leser fühlen, wenn er Ihnen vorliest?

Verwenden Sie Metaphern, wenn Sie sie brauchen

Metaphern sind a charakteristisches Element der Poesie, und sie dienen der Verschönerung der Sprache. Gehen Sie jetzt von denen ab, die bereits bekannt sind und die jeder selbst erstellt und kreiert. Es ist in Ordnung, sich auf sie zu stützen, aber "Tauperlen" oder "Leidenschaften zurückhalten" wurden bereits häufig verwendet, sodass sie Ihr Publikum nicht begeistern werden.

Kontrolliere alle Aspekte eines Gedichts

Gedichtband

Wir sprechen speziell über Reim, Metrum, Anzahl der Verse, Struktur ... Bevor Sie nach unten gehen, legen Sie fest, wie das Gedicht sein soll, um dabei zu bleiben. So können Sie einem Teil mehr Nachdruck verleihen oder sagen, was Sie im Gedicht wollen, als ob es einen Anfang, eine Mitte und ein Ende hätte.

Achten Sie auf Satzzeichen

Dass du schreibst ein Gedicht bedeutet nicht, dass Satzzeichen nicht beachtet werden sollten. Obwohl es mehr Flexibilität gibt, müssen Sie sie in Wahrheit auch verwenden, insbesondere um Pausen zwischen Versen und Strophen zu machen.

Andernfalls werden Sie möglicherweise feststellen, dass Ihre Nachricht so lang ist, dass sich der Leser nicht einmal daran erinnert, wie sie begonnen hat, oder dass er eine Atempause einlegt und die Gesamtbedeutung der Poesie kürzt.

Wenn du fertig bist, rezitiere das Gedicht

Es ist der einfachste Weg, um sehen Sie, ob das Gedicht wirklich "Leben hat". Was ist das? Nun, es geht darum zu wissen, ob es Klang ist, ob es Rhythmus, Intonation, Bedeutung hat und ob man wirklich etwas hervorruft. Wenn Sie es lesen, scheint es nicht zu leben oder zu halten, lassen Sie sich nicht entmutigen und versuchen Sie es erneut.

Das Wichtigste und was Sie versuchen sollten, ist, in diesen wenigen Zeilen alles zu erzählen, was Sie wollen, und dass jedes Wort eine Menge Gefühl trägt, was das Ganze "poetisch" macht.

Poesie studieren

Der letzte Rat, den wir Ihnen geben, ist der alles studieren, was mit der literarischen Gattung Poesie zu tun hat. Der einzige Weg, Ihre Gedichte zu verbessern und ein Gelehrter des Themas zu sein, besteht darin, etwas darüber zu lernen. Daher reicht es nicht aus, nur Gedichte zu lesen und zu sehen, wie andere Autoren von gestern und heute gedichtet haben, sondern Sie müssen wissen, welche Grundlagen, Geschichte und Transformationen es durchlaufen hat, um Ihren eigenen Weg zu entdecken.

Trauen Sie sich jetzt, ein Gedicht zu schreiben?


Der Inhalt des Artikels entspricht unseren Grundsätzen von redaktionelle Ethik. Um einen Fehler zu melden, klicken Sie auf hier.

Schreiben Sie den ersten Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * gekennzeichnet

*

*

  1. Verantwortlich für die Daten: Miguel Ángel Gatón
  2. Zweck der Daten: Kontrolle von SPAM, Kommentarverwaltung.
  3. Legitimation: Ihre Zustimmung
  4. Übermittlung der Daten: Die Daten werden nur durch gesetzliche Verpflichtung an Dritte weitergegeben.
  5. Datenspeicherung: Von Occentus Networks (EU) gehostete Datenbank
  6. Rechte: Sie können Ihre Informationen jederzeit einschränken, wiederherstellen und löschen.